Stressmanagement: Atemübungen & Ätherische Öle- Deswegen Sind Sie So Effektiv + Praktische Tipps

IMG_4173Stressmanagement: Atemübungen & Ätherische Öle- Deswegen Sind Sie So Effektiv + Praktische Tipps

Überarbeitet, überfordert, zu wenig Schlaf, einfach gestresst? 

Jeder von uns erfährt Stress, seine Auslöser und Symptome irgendwann mal. 

So lang es wirklich nur ab und zu ist und der Stress nach kurzer Zeit wieder abbaut, ist das gar kein Problem. Denn Stress gehört zum Leben dazu, er kann motivieren und gut tun- so lange wir ihn in einem gesunden Maße erfahren. Auch wer viele mögliche Stressoren in seinem Leben hat, kann durch verschiedene Techniken lernen mit diesen gesund umzugehen und nicht unter chronischem Stress zu leiden.

Stressmanagement besteht aus vielen Komponenten. In diesem Artikel lernt ihr Atemübungen und Atemübungen in Kombination mit ätherischen Ölen kennen. Atemübungen sind eine sehr effektive und leicht anwendbare Technik, die im Bereich des Stressmanagements angewandt werden können.

Mir ist es immer ganz wichtig zu erwähnen, dass eine der wichtigsten Komponente des Stressmanagement die eigene innere Welt ist. Wenn du dich ständig gestresst fühlst, dann ist es sinnvoll dich einmal mit deinen Glaubenssätzen, deinen Denk- und Verhaltensmustern auseinanderzusetzen, um wirklich auch auf der tieferen Ebene etwas verändern zu können. Viele Menschen wissen gar nicht, dass unsere Psyche sehr stark das Stresserleben beeinflusst.

In diesem Post aber geht es nicht darum, sondern um Atemübungen im Bereich Stressmanagement und warum diese Technik so effektiv ist. Außerdem möchte ich praktische Tipps mit euch teilen und euch 3 verschiedene Atemtechniken vorstellen.

Warum sind Atemübungen eigentlich eine so effektive Stressmanagement Technik?Atemübungen aktivieren die Entspannungsreaktion in unserem Körper. Das heißt ganz egal wie wir uns gerade fühlen, wir täuschen unserem Körper im Prinzip vor, dass wir ganz entspannt sind. 

Stress ist zwar etwas, was durch subjektives empfinden ausgelöst werden kann, ist aber tatsächlich eine physische Reaktion mit körperlichen Folgen und bestimmten Hormonen, die dadurch ausgeschüttet werden.

Mit bestimmten Atemtechniken, können wir diese Reaktion umkehren, somit wird unserem Körper und wiederum auch dem Kopf signalisiert, dass alles ok ist und wir uns nicht mehr in Gefahr befinden. Durch tiefes bewusstes atmen signalisieren wir unserem Gehirn, dass es sich entspannen und beruhigen darf. Das Gehirn sendet diese Nachricht dann an unseren Körper. 

Die Körperreaktionen, die durch eine Stressreaktion ausgelöst werden, verändern sich: die die erhöhte Herzfrequenz nimmt ab, schnelles Atmen wird zu langsamen Atmen, der Blutdruck reguliert sich wieder.

Tiefes atmen ist eine der besten Techniken Stress im Körper abzubauen. Wir können Atemtechniken also zum Einen dafür nutzen, die Entspannungsreaktion zu aktivieren und zum Anderen auch dafür alten angesammelten Stress, der sich gerne in unserem System festsetzt zu lösen. 

Es gibt eine Menge Atemübungen, die wunderbar sind. Ich habe drei rausgesucht, die ich als wirklich hilfreich im Bereich des Stressmanagements empfinde und die leicht anwendbar sind auch für diejenigen von euch, die vielleicht noch nie eine Atemübung gemacht haben.

Generell wichtig ist, dass ihr euch mit dem Atmen in den Bauch vertraut macht und einfach mal ganz bewusst die Bauchdecke locker lasst und tief in den Bauch atmet. Das könnt ihr generell zwischendurch machen, bzw zwischendurch mal beobachten ob ihr vielleicht sehr flach atmet. 

Mit dem Einatmen sollte sich der Bauch weiten und mit dem Ausatmen wieder Richtung Wirbelsäule sinken. 

Hier nun die drei Atemtechniken, die ich auch gerne vorstellen möchte:
Ich habe diese drei Atemübungen ausgesucht, weil sie alle verschiedene Dinge und zu unterschiedlichen Zeiten geeignet sind. Generell wirken sie alle entspannend und beruhigend und können jederzeit angewandt werden, aber zusätzlich hat jede Übung für sich nochmal seine eigenen Wirkungen und Vorteile:

  1. 4-7-8 Atmung
  • wirkt schnell beruhigend
  • Ist super geeignet in Akut stressigen Situationen oder bei Ängsten
  • Kann im Sitzen oder liegen durchgeführt werden
  • Wenn möglich: lege eine Hand auf den Bauch und die Andere auf die Brust
  • Atme durch die Nase ein, zähl lautlos bis 4
  • Halte den Atem und zähl lautlos bis 7
  • Atme vollständig durch den Mund aus und zähle bis 8

Wiederhole dies 3-7 Mal

Beobachte wie du dich am Ende fühlst

  1. Alternate Nostril Breathing: Die Wechselseitige Atmung
  • wirkt beruhigend
  • Stärkt unser Gleichgewicht und die Konzentration
  • Super wenn du dich allgemein oft schnell stresst oder allgemein das Gefühl hast aus dem Gleichgewicht zu sein
  1. Die Welle
  • wirkt entspannend und reinigend
  • Sie hilft dir angesammelten Druck, Stress und Gedanken, die dir nicht gut tun gehen zu lassen
  • Lege eine Hand auf den Bauch, die andere auf die Rippen
  • Spüre wie sich die Hände beim Ein- und Ausatmen bewegen
  • Nun konzentrierst du dich zuerst drauf in deinen Bauch zu atmen. Du atmest nur in die untere Hand. Die obere Hand bleibt ganz ruhig. Durch die Nase ein, durch den Mund aus. 8-10 Atemzüge 
  • Nun atmest du weiter in den Bauch hin und fügst Schritt 2 hinzu und atmest danach im bleichen Atemzug auch in den Brustkorb so dass sich beide Hände bewegen. Atme vollständig wieder aus. 
  • Beobachte wie die Bewegung des Bauches und der Brust wie die Bewegung von Wellen steigt und fällt.
  • Stell dir den Atem wie eine Welle vor, wie das Wasser, welches dich von innen reinigt und wie du alles, was du nicht mehr brauchst mit dem Ausatmen gehen lässt.

Atemübungen x Ätherische Öle
Besonders effektiv sind die Atemübungen, wenn wir sie mit ätherischen Ölen kombinieren. 

Ätherische Öle haben die Kraft uns körperlich und mental zu zentrieren und beeinflussen auch unsere Emotionen. Das heißt hochqualitative ätherische Öle wirken ganzheitlich und sind die perfekte Ergänzung zu Atemübungen im Bereich Stressmanagement.

Selbst wenn der Kopf voller Gedanken ist und die Anspannung hoch ist, können uns die richtigen ätherischen Öle in Kombination mit Atemübungen die Entspannungsreaktion aktivieren und die innere Ruhe stärken,

Ich habe euch 5 ätherische Öle oder Ölmischungen rausgesucht, die ideal sind für Atemübungen im Bereich  Stressmanagement:

Weihrauch

  • kann unser Bewusstsein in einen höheren Seinszustand bringen
  • Kann die negativen Effekte von Stress lindern
  • Wirkt beruhigend
  • Klärt den Geist, reinigt ihn von Widerständen
  • Gibt Klarheit

Air

  • befreit die Atemwege
  • Löst angesammelten Druck und Stress
  • Hilft uns Altes loslassen und neues einzuladen

Lavendel + Wild Orange

  • Lavendel wirkt beruhigend und entspannend
  • Wild Orange auch + hebt die Stimmung und durchbricht Gedankenkaruselle

Bergamotte

  • Kann das (selbst)Vertrauen stärken
  • Kann Ängste lindern
  • Beruhigt das Nervensystem
  • Hebt die Stimmung
  • Kann Selbstakzeptant & glauben an sich selbst fördern
  • Kann uns darin unterstützen uns von Selbstkritik und niedrigem Selbstbewusstsein zu lösen
  • Super auch bei Niedergeschlagenheit

Wer noch keine hochwertigen ätherischen Öle zu Hause hat und Interesse hat, kann diese über den folgenden Link erwerben: mydoterra.com/saraholiveira.
Gerne könnt ihr mich vorher auch für eine Aromatherapie Beratung kontaktieren. Diese ist kostenlos für diejenigen, die sich dann dazu entscheiden über mich ätherische Öle zu kaufen.

Warum genau ist es so eine gute Idee ätherische Öle in die Atempraxis im Bereich des Stressmanagements zu integrieren?

Wenn wir ätherische Öle einatmen, gelangen die winzigen Moleküle der Öle durch unsere Nasenwege in unsere Lunge und dann in unseren Blutkreislauf, wodurch die Sauerstoffaufnahme erhöht wird.

Wenn wir spezielle Atemtechniken in Kombination mit ätherischen Ölen anwenden, haben wir die Möglichkeit, unseren Geist zu klären, unser Nervensystem zu beruhigen und auf sehr tiefgreifende Weise das Gleichgewicht in unseren Emotionen wiederherzustellen.

Ich möchte euch gerne eine Studie vorstellen. Diese Studie wurde in einer Uni Klinik in den USA durchgeführt. 

Das Stresslevel von Mitarbeitern in Krankenhäusern ist allgemein sehr hoch. Zwei Krankenschwestern haben selber zu Hause Aromatherapie genutzt und festgestellt wie gut es ihnen tat. Also schlugen sie der Klinik vor dies auch in der Klinik anzuwenden. Darauf entwickelte sich eine große Studie, die über 3 Monate durchgeführt wurde. 

Die Krankenhausleitung wollte untersuchen:

  • welchen Einfluss das Vernebeln von ätherischen Ölen auf die Stressreduktion und die Steigerung der Leistung und Energie der Mitarbeiter haben würde.
  • die Mitarbeiter in der Abteilung, in der die Studie durchgeführt wurde wurden in 30 Tagen davor und 30 Tagen danach befragt 

Ergebnisse:
Mitarbeiter fühlen arbeitsbedingten Stress sehr oft:
Vor dem Einsatz ätherischer Öle: 41%
Nach dem Einsatz ätherischer Öle: nur noch 3%

Mitarbeiter fühlen sich bei ihrer Arbeit oft überfordert:
Vor dem Einsatz ätherischer Öle: 25%
Nach dem Einsatz ätherischer Öle: nur noch 2%

Mitarbeiter fühlten sich in der Lage gut, mit ihrem Stress umzugehen:
Vor dem Einsatz ätherischer Öle: 13%
Nach dem Einsatz ätherischer Öle: 58%

Mitarbeiter, die von sich den Eindruck hatten, einen optimalen Energielevel zu haben:
Vor dem Einsatz ätherischer Öle: 33%
Nach dem Einsatz ätherischer Öle: 77%

(Aus dem Buch ‘Bringe deine Emotionen in Balance’ von Thorsten Weiss)
Hier nun noch einmal die Atemübungen und ätherische Öle, die ich für die jeweiligen Atemübungen vorschlage:

Wenn du die Atemübungen zu Hause praktizierst, kannst du die jeweiligen Öle in den Diffuser geben und ihn in deine Nähe stellen.

Alternativ oder auch zusätzlich, kannst du jeweils 1-2 Tropfen der Öle auf deine Handinnenflächen geben und den Geruch zu Anfang für 5-10 tiefe Atemzüge inhalieren.

  1. 4-7-8 Atmung
  • Lavendel + Wild Orange
  • Bergamotte

Bei dieser Atemübung, kannst du auch ein wenig ätherisches Öl in Kombination mit einem Trägeröl (zum Beispiel fraktioniertes Kokosöl) auf dem Nackenbereich auftragen.

  1. Alternate Nostril Breathing, wechselseitige Atmung
  • Air
  • Bergamotte
  • Wild Orange + Lavendel
  • Weihrauch


Bei dieser Atemübung, ist es wunderbar ein wenig ätherisches Öl in Kombination mit einem Trägeröl (zum Beispiel fraktioniertes Kokosöl) auf dem Brustbereich aufzutragen.

  1. Die Welle
  • Air
  • Weihrauch

Bei dieser Atemübung, ist es wunderbar ein wenig ätherisches Öl in Kombination mit einem Trägeröl (zum Beispiel fraktioniertes Kokosöl) auf dem Brustbereich aufzutragen und etwas Weihrauch auf die Stirn zwischen deinen Augenbrauen zu geben.

Integriert Atemübungen ganz regelmäßig in euren Alltag. Sie haben einen sofortigen Effekt, jedoch geschieht dieser auf einer noch tieferen Ebene, wenn ihr regelmäßig praktiziert.

Alles Liebe,

Sarah

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s